• Nur scheinbar in die Vergangenheit führt drittens die Reiseerzählung Schlachtfelder 1914/18. Streiflichter einer Motorradreise im September 2000. Statt dessen rückt sie eines der Kriegstraumata unsrer Welt ins Zeitlose menschlicher Selbstbestimmung.

Das Sachbuch datiert auf das Jahr 2009, umfaßt 112 Druckseiten, weist 105 Abbildungen auf, darunter sechs schwarz-weiße, und ist gekennzeichnet mit der ISBN 9-7838-3709-619-4.

Den „Blick ins Buch“ gewährt wiederum Amazon.

Reaktionen

Ohne Sentiment über die Dinge auszuschütten, gelingt dem Autor, im Nationalbewußtsein der Deutschen weithin Verdrängtes anschaulich in die Erinnerung zurückzurufen: Dasteht das Geschehen selber, hart, klar und objektiv. Kommentare erläutern sachangemessen. Position des Autors und Rahmenhandlung des Mitgeteilten provozieren und regen zur Auseinandersetzung an. 
Udo Walker, Studienrat, Flachsmeer, 07.07.2009

In seinem Buch schildert der Weeneraner die Besuche der Kriegsschauplätze mit viel Detailfülle, nähert sich dem Thema respektvoll, aber durchaus auch kritisch. Zwar wartet das Buch auch mit einer Fülle von Fotos auf, so richtig „greifbar“ werden die Erlebnisse aber nur durch die Schilderungen des Autors. Peters gelingt es dabei immer wieder, bedrückende Stimmung durch Reise-Anekdoten aufzulockern, die er mit feiner Ironie einzuflechten vermag...
Kai-Uwe Hanken, Journalist, Weener, 13.07.2009

Das Buch über Gräberfelder und Gedenkstätten rahmt seinen Bericht nach den Regeln des Essays mit einem Erlebnis ein. Ich habe es mit großem Interesse gelesen. „Das Schreiben ist eine kleine Bremse gegen das Vergehende...“
Dipl.-Hdl. Renate Stolte-Batta, Autorin, Hamburg, 09.09.2009

Ich bin kein Geschäftsmann. Deswegen ist mir das Surfverhalten potentieller Käufer ziemlich gleichgültig. Wer nach seinem Klick auf einen der angegebenen Hyperlinks nicht zu meiner Seite zurückfindet, muß nicht sogleich für alle Zeiten verloren sein. Ist sein Interesse einmal geweckt, so hilft ihm die Suchfunktion bei Amazon weiter (www.amazon.de) oder die bei Books on Demand (www.bod.de). Außerdem gibt`s ja noch den Buchhandel im deutschsprachigen Umfeld.

Einstweilen Freude beim Stöbern wünscht

DruckversionDruckversion | Sitemap
Diese Homepage wurde mit dem 1&1 Homepage-Baukasten erstellt.